Fohlenreise Westfalen-Lippe in Berlar


Als letzte Station der Fohlenreise Westfalen-Lippe präsentierten sich unsere Fohlen am letzten Ferientag vor
dem österreichischen Zuchtrichter Johannes Hoyos.
Nachdem sie am Morgen vom Pferdestammbuch gechipt worden sind, zeigten sie sich recht munter in der Halle.
Sieger der Station sind die Glaesirtöchter Hamingja von Berlar (8,13) und Fjalladis von Berlar (8,10).
Sie erreichten damit Platz 5 und 6 der gesamten Fohlenreise. Es sind ja auch weltmeisterliche Fußstapfen
in die sie treten müssen. Aber auch alle anderen Fohlen gefielen uns sehr gut.

Ein herzliches Dankeschön an das Organisationsduo mit Zuchtrichter Johannes Hoyos: Alexander Conrad und Kordi Brücher.

Hamingja von Berlar    Vater: Glaesir von Gut Wertheim         Mutter: Elja von der Igelsburg
Exterieur 8,2    Interieur 8,1    Gang 8,1 = Gesamtnote 8,13
Richterspruch: Sehr hamonisches und kräftiges Stutfohlen, das eine hohe Leistungsbereitschaft und Mitarbeit
zeigte, mit sehr geschmeidigen Gängen.


Fjalladis von Berlar      Vater: Glaesir von Gut Wertheim          Mutter: Elding von Roetgen
Exterieur 8,2   Interieur 8,2   Gang 8,0 = Gesamtnote 8,10
Richterspruch: Strahlendes, außergewöhnlich leistungsbereites Stutfohlen, mit sehr geschmeidigen Gängen und
Bewegungen, gutem Töltansatz und sehr gutem Exterieur.


Sie sind schon immer sehr niedlich ! ;-)

Aber auch Maistjarna von Berlar (links - auch eine Glaesirtochter) und Litur von Berlar (oben rechts - Vater
Fönix von Berlar) gefallen uns prima. Unten rechts Lukka von der Hebbecke Vater: Jarl frá Miðkrika


Oben links und unten rechts: Flagari von Berlar 
Vater: Hattur frá Holtsmúla 1    Mutter: Eyvör frá Austurási (eine Hnokkitochter)
Oben rechts: Litur von Berlar, ein Fönixsohn und Vollbruder zu Lupina von Berlar
Unten links: Pila von Berlar    
Vater: Glaesir von Gut Wertheim    Mutter: Pyngja von Berlar (eine Fiskurtochter)

Wir freuen uns sehr, ihnen beim Großwerden zuschauen zu können und sind sehr gespannt, wie sie sich
weiterentwickeln.